Feb 2

Der Rosenkohl aus der letzten Gemüsekiste wurde für meine zweite "Suppe der Woche" benutzt. Das Rezept stammt mal wieder vom Ökullus Lieferschein.

Rosenkohlsuppe

Zutaten:

  • 400 g geputzter Rosenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1 EL Butter
  • etwas Zucker
  • 50 ml guter Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • etwas Zitronensaft
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 200 ml Sahne

Den Rosenkohl putzen und vierteln. Vier bis fünf Köhlchen beiseite legen und in einzelne Blätter teilen. Die Zwiebeln und Kartoffel schälen und klein würfeln.

Zwiebelwürfel mit etwas Zucker in der Butter glasig dünsten. Den Weißwein dazu geben und vollständig einkochen. Mit 450 ml Gemüsebrühe auffüllen.

Den erkleinerten Rosenkohl und die Kartoffeln hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und alles ca. 20 Minuten leicht köcheln lassn.

Die Suppe pürieren. Wenn die Suppe hierdurch zu dick wird, einfach etwas Brühe nachgießen. Nochmals aufkochen und mit den Gewürzen und Zitronensaft abschmecken.

Zwischenzeitlich die übrigen Rosenkohlblätter mit einer Prise Zucker und Salz in etwas Butter anbraten.

Etwa 50 ml Brühe hinzufügen und ca. 5 Minuten garen. Die Flüssigkeit sollte vollständig verkochen. Ebenfalls würzen und dann warm halten.

Die Suppe vom Herd nehmen und die sehr steif geschlagene Sahne unterziehen.

Auf 4 Suppenteller verteilen, mit den Rosenkohlblättchen und Petersilie garnieren und sofort servieren.

Ich hatte keine Schlagsahne im Haus und habe sie einfach durch ein wenig saure Sahne ersetzt, die ich auf den Tellern mit in die Suppe gegeben habe. Außerdem waren die Rosenkohlblätter zu schnell im Kochtopf, bevor mir einfiel, dass ich ja ein paar davon zum Verzieren behalten sollte.

Aber das hat dem Geschmack der Suppe nicht geschadet. Der etwas in den Vordergrund geratene Klecks im Bild ist übrigens keine Absicht. :-)

Geschrieben von Thomas "Balu" Walter

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

1 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. lamiacucina meint:

    ein richtiger Hingucker :-)

Kommentar schreiben

Ich freue mich über jeden Kommentar, prüfe aber auch jeden manuell. Offensichtlich kommerzielle Homepage-Links werden von mir bei dieser Prüfung entfernt, ausser sie passen zum Artikel.


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden