Mai 10

Diesen Beitrag schiebe ich schon länger vor mir her.

Wie man am Stillstand in den letzten Wochen hier sehen konnte, habe ich ein wenig die Lust zu bloggen verloren. Allerdings ist es weniger die Lust am Bloggen selbst, sondern eher das was und wie ich blogge. Einerseits reicht es mir nicht, dass ich quasi nur meine Gerichte beschreibe, andererseits bin ich niemand, der Rezepte schreibt. Üblicherweise koche ich auch wenig nach Rezept, sondern schüttele mir mein Essen nach Möglichkeit aus dem Handgelenk in die Pfanne.

Das wiederum macht den Besuch des Blogs wenig interessant, weil eben dieser detaillierte Rezept-Mehrwert fehlt, der andere Food-Blogs ausmacht. Tolle Fotos auf der anderen Seite brauche ich mit meiner Handykamera gar nicht erst zu versuchen.

Solche Punkte sind mir in den letzten Wochen immer mal wieder durch den Kopf gezogen...

Als Resultat habe ich mich darum entschieden, hier erst einmal Schluss zu machen. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr nicht wieder von mir hören werdet :-). Denn genauso wie das "Ende" dieses Blogs spukt mir ebenfalls schon länger ein anderes Projekt im Kopf herum. Und ich werde jetzt endlich mal anfangen, das weiter auszuarbeiten und loszulegen.

Ich schrieb "Ende", weil ich auch hier noch bloggen werde, wenn mir danach ist. Aber es wird dann vermutlich weniger um Ernährung und Essen gehen.

Vielleicht sehe ich ja den einen oder anderen von Euch dann ja bei meinem neuen Projekt oder zumindest Ihr mich ;-)

Geschrieben von Thomas "Balu" Walter

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ich freue mich über jeden Kommentar, prüfe aber auch jeden manuell. Offensichtlich kommerzielle Homepage-Links werden von mir bei dieser Prüfung entfernt, ausser sie passen zum Artikel.


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden